Die Frage, ob auf den vereinbarten oder vom Gericht in einem Verfahren festgesetzten Minderwert auch Mehrwertsteuer geschuldet ist nun vom Bundesgerichtshof entschieden worden. Er hat am 18.Mai 2011 (VII ZR 260/10) entschieden, dass auf den Minderwertausgleich nach vertragsgemäßer Beendigung des Leasingvertrages keine Mehrwertsteuer geschuldet ist.
Der Bundesfinanzhof hat sich zwischezeitlich auch dieser Meinung angeschlossen, sodass diese Frage jetzt obergrichtlich geklärt ist.

Wichtiger Hinweis für Vorsteuerabzugsberechtigte:

Soweit Sie im Rahmen einer Leasingabrechnung auf den Minderwert Mehrwertsteuer entrichtet haben und diese als Vorsteuer in Abzug gebracht haben, laufen Sie Gefahr, dass das Finanzamt bei einer Umsatzsteuerprüfung dies beanstandet und die zu Unrecht abgezogene Vorsteuer zurückfordert.

Warten Sie nicht mehr. Werden Sie sofort tätig.